Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK
 
 
 

Wohlfühl-Tipps für große und kleine Pistenfeger

Damit das Skifahren für alle zum Vergnügen wird

  1. Vorbereitung dank Skigymnastik und körperlicher Fitness
    Eine entspannende Massage gleich zur Urlaubsbeginn verwandelt das Skivergnügen der Erwachsenen in echten Genuss. Und für alle gilt: Muskeln durch ausreichend Bewegung aufwärmen bevor es auf die Piste geht!
  2. Vor dem Skifahren eine Kleinigkeit essen
    Ein nahrhaftes und vitaminreiches Frühstück im Familienhotel ist daher die beste Einstimmung auf einen genussvollen Skitag.
  3. Kinder! Nochmal schnell zur Toilette, bevor ihr in die Ausrüstung schlüpft
    Das erspart erstmal das lästige An – und Ausziehen.
  4. Sonnencreme nicht vergessen!
    Die Bergsonne ist stark. Dafür braucht zarte Haut den passenden Sonnenschutz, der am besten gleich nach dem Zähneputzen aufgetragen wird. Tagsüber nochmal nachbessern auch bei bedecktem Himmel!
  5. Skischuhe wärmen – damit der Tag fröhlich beginnt
    Nichts kann die Laune so schnell verderben wie kalte Füße. Am besten schlüpft Ihr in die gewärmten Schuhe bevor Ihr ins Freie geht. Das gilt vor allem für die Kinder. Schuhewärmen mit dem Föhn, das lässt sich im Handumdrehen improvisieren.
  6. Griffbereit: Getränke und kleine Snacks
    Die Zeit in der Aufstiegsanlage reicht perfekt für eine kleine Stärkung. Am besten eignen sich dafür warmer Tee, nahrhafte Riegel, Nüsse, Schokolade, Trockenobst. Wer zaubert in Eurer Familie kleine Energiespender aus der Tasche? Der Lieblingssnack wirkt oft Wunder und schon ist alle Müdigkeit wie verflogen.
  7. Korrekte Ausrüstung
    Auf Südtirols Pisten besteht Helmpflicht für Kinder – und auch den Erwachsenen ist der Helm anzuraten. Eine Skibrille, die richtig gut sitzt, Rückenschutz und schon werden Eure Sprösslinge zu kleinen Astronauten: bereit für ihre erstem Gleitversuche auf Frischschnee!
  8. Rücksicht auf der Piste
    Wählt die Pisten verantwortungsbewusst und passend zu Euren Fähigkeiten. Es gibt genug Auswahl für alle Schwierigkeitsgrade. Überredungskünste und Mutproben sind fehl am Platz, wenn die nötige Fahrsicherheit aussteht.
  9. Im Idealfall: Fliegender Wechsel vom bunten Skianzug zur bunten Badehose…
    Am besten nehmt Ihr die letzte Tagesabfahrt, solange alle noch gut bei Kräften und Laune sind. Dann bleibt noch genug Energie, um im Familienhotel all jene Annehmlichkeiten zu genießen, die aus einem Skitage einen Traumtag werden lassen.… 
 
Also ab ins Hallenbad oder in die wärmende Saunawelt bei Eurem Gastgeber der Familienhotels Südtirol.

Die Familienhotels Südtirol wissen, was Familien gut tut, damit gemeinsam verbrachte Aktivzeit winters wie sommers zur Wohlfühlzeit werden kann.

Hier geht’s zu den aktuellsten Angeboten und Schnäppchen für bunten Schneegenuss in Südtirol 

Diese Familienhotels liegen direkt an der Piste:

Familienhotels Südtirol

Diese Familienhotels wissen, wie euer Urlaub perfekt wird.