Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK
 
 
 

Vom Knödel zur Pasta

Die Südtiroler Küche verzaubert auch Kindergaumen

Wenn ihr euren Familienurlaub in Südtirol verbringt, werdet ihr nicht nur von der zauberhaften Natur- und Bergwelt begeistert sein. Die Küche unserer Heimat ist weit über ihre Grenzen hinaus bekannt, besonders auch, weil sich hier die leichte, italienische mit der herzhaften, bodenständigen Kochkunst vermischt.
Um euch und eure Familie bestens auf den nächsten Südtirol-Urlaub einzustimmen und weil wir wissen, wie gerne Kinder beim Kochen und Backen helfen, haben wir hier für euch ein leckeres Rezept zum Nachkochen vorbereitet.
 
Originale Südtiroler Marillenknödel

Zutaten für 16 Knödel

Für den Teig:
•400 g gekochte Kartoffeln
•175 g Mehl
•50 g Butter
•5 EL Weizengries
•3 Eier
•1 Prise Salz

Für die Fertigstellung:
•16 Marillen
•16 TL Zucker
•75 g Butter
•50 g Brotbrösel
•1 TL Zimt
•Zucker
•Butter (braun)

Zubereitung
Die noch warmen Kartoffeln presst ihr mit der Kartoffelpresse und verknetet sie anschließend mit Mehl, Butter, Gries, Eier und Salz, wobei schon die Kleinsten Spaß daran haben mit ihren kleinen Hände mitzukneten. Dann entkernt ihr die Marillen und füllt sie jeweils mit einem Teelöffel Zucker (den Zucker könnt ihr auch weglassen, wenn ihr es weniger süß mögt. Dann könnt ihr die Kerne in der Marille lassen – den Kleinen macht es großen Spaß nach dem Essen die Kerne zu zählen und zu sehen, wer am meisten Knödel verputzt hat!). Die Marillen umhüllt ihr anschließend mit dem Kartoffelteig, legt sie in kochendes Salzwasser und lasst sie 5-7 Minuten ziehen. In der Zwischenzeit vermischt ihr Zucker, Zimt und Brotbrösel und schwenkt dann die gekochten Knödel darin. Mit gebräunter Butter übergossen, könnt ihr sie euch anschließend schmecken lassen.

Wetten, ihr habt eure neue Südtiroler Lieblingsspeise gefunden?

Familienhotels Südtirol

Diese Familienhotels wissen, wie euer Urlaub perfekt wird.