Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK
 
 
 

Der Bäcker hat gerufen

Der traditionelle Brot- und Strudelmarkt in Brixen

Knuspriges Schüttelbrot, saftige Vinschgerl oder würziges Pusterer Breatl – in Südtirol hat das Brot eine lange Tradition. Jedes Tal hat im Laufe der Jahrhunderte seine eigene spezielle Brotsorte entwickelt. Die Rezepte sind vielfach wohlgehütete Geheimnisse, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.
Auf dem traditionellen Brixner Brot- und Strudelmarkt, der vom 5. bis zum 7. Oktober 2018 auf dem Domplatz stattfindet, kann man ganz in die Welt des Brots eintauchen. Kleine wie große Besucher sind begeistert, denn bei der traditionellen Veranstaltung gibt es vieles zu entdecken. So gibt der historische Parcours „Vom Korn zum Brot“ einen spannenden Einblick in die lange Backtradition des Landes. Interessierte können den Bauern beim Dreschen des Korns über die Schulter schauen, beobachten, wie das Getreide zu Mehl verarbeitet wird, und den Bäckern bei ihrer Arbeit zusehen. Wer lieber selbst Hand anlegt, der kann sich in der Brotwerkstatt und in der Kinderbackstube im Brotbacken versuchen. Ob die eigene Kreation wohl so gut schmeckt, wie die Spezialitäten der anwesenden Bäckereien und Konditoreien, die ihre Produkte zur Verkostung und zum Kauf anbieten?