Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
Barbara - 52 JahreIm Hotel Maria in Obereggen ist Erholung für die ganze Familie garantiert.
 

1 Mal Entspannung und 2 Mal Chillen, bitte

Auf meine Frage, was er uns als Einstieg in zwei Entspannungstage empfehlen würde, bietet Herr Kofler uns in die Natur. Das Latemar.ium sollten wir erkunden! Bingo! Genau deswegen sind wir hier, um zwei Tage mitten in ber(g)iger Natur zu erleben. Wir, das sind ich, meine 13-jährige Tochter und ihre gleichaltrige Freundin. Also machen wir uns auf den Weg.
 
 
 
 
 
Bitte die leichte Variante
Da die Wettervorhersage ungewiss ist, nehmen wir die Abkürzung und gondeln im Sessellift Oberholz hinauf. In wenigen Minuten erreichen wir dann die 360° Aussichtsplattform. Leider verschließen vielschichtige Wolkenvariationen unseren Blick in die weitere Ferne, ins Trentino zu Paganella und Brenta, in die entfernteren Regionen Südtirols: zum Ortler, zu den Zillertaler Alpen, um nur ein paar Gipfel zu nennen. Aber Schwarz- und Weißhorn grüßen uns unverkennbar, ebenso die anderen Berge in der Nähre. Auf dem weiteren Weg zur Maierl Alm führen Schautafeln in die Naturgeheimnisse der Bergwelt am Latemar ein. Aber vielmehr zählt die Zeit, die wir haben, die wir uns nehmen. Wir gehen, laufen, schlendern, sitzen, reden, schweigen, lachen … in der Natur wird das Leben so natürlich, so gegenwärtig. Hier gibt es Zeit und Raum zu sein.

Leichter Schritt, leichter Gedanke
So lenken sich unsere Schritte wieder zum Hotel zurück. Die Ruhe nehmen wir mit, beziehen unser Zimmer und tauchen ein in den beschaulichen Wellnessbereich des Hotel Maria. Träge Geister beleben sich im warmen Wasser des Hallenbads, junge Beine ragen aus dem Wasser, fallen um, leises Prusten, mädchenhaftes Gekicher, während ich draußen auf der Liege in der Sonne meine Gedanken entschweben lasse. Der Duft frischer Almwiesen richtet die Aufmerksamkeit auf den Atem, auf den eigenen Körper, alle noch verbliebene Anspannung fällt ab. Entspannung pur.

Zucchinisuppe oder Melonen-Basilikum-Drink?
Keine von uns dreien zögerte, die Wahl war klar und wir schlürften zuerst zögernd neugierig, dann freudig überrascht am Strohhalm und spürten der eigenwilligen Kombination von fruchtiger Süße und Basilikum nach. Gute Küche vereint die Generationen.

Tritt um Tritt
Robert ertappe ich früh morgens bei der täglichen Radpflege. Er ist der Mann für den Fuhrpark und die Radtouren durch die Berge. Da geht er keine Kompromisse ein. Beim Fahrtechniktraining schätzt er die Voraussetzungen seiner Gäste ein, um die Touren für die nächsten Tage zu auszuwählen, die Anstrengung zu dosieren. Die Wolken ballten sich, der Himmel goss eimerweise seinen Inhalt über uns nieder. Noch hatten die Pupillen die grelle Sekundenhelle noch nicht verarbeitet, da dröhnte der Donner durch uns durch. Es blieb uns keine Wahl, wir traten den Rückzug an.

Gut gewalkt ist halb gegangen
Die Mädchen gaben sich der Kurzweile vor dem Aquarium hin und begaben sich dann mit den beiden Kinderbetreuerinnen Silvia und Nadine und den durchweg kleineren Kindern in die Hotelküche. Mehl, Wasser, Hefe, einen Löffel Honig … mehr braucht es nicht, um die Knetfähigkeiten zu trainieren. Den anstrengenderen Teil macht der Teig selber, wenn man ihn ruhen lässt. So wie wir, die wir durch die Ruhe erst in Bewegung kommen.
Mit dem noch warmen Brot in der Hand machen wir uns wieder auf den Weg, diesmal nach Hause. Die innere Ruhe nehmen wir mit, als wir ratschend und lachend ins Auto einsteigen. „Was hat euch denn am besten gefallen?“ frage ich und denke dabei selber an meine Entspannung, die wie eine Woche Urlaub wiegt. „Das Chillen.“ tönt es wie aus einem Mund. Ja, bei den schönen Seiten des Lebens gibt es keinen Generationenkonflikt!
 

Neugierig geworden?

Mehr zu diesem Familienhotel findet ihr hier...

 
Exploring Family Hotel Maria ****
Dolomiten - Deutschnofen
Natur als Herausforderung leben
Details zur Unterkunft